Donnerstag, 23. Februar 2017

Rückblick auf die Themen von 2015

Sessions 2015
Für die Teilnehmer der Barcamps ist so ein Sessionboard eine beliebte Erinnerung. Für Interessenten sind die Sessionboards eine Referenz um sich über die Themengebiete, die es geben könnte zu informieren. Ganz schön abwechslungsreich so ein Barcampwochenende!

In der Regel ist eine Session 45 min lang mit anschließend 15 min Pause. Die wird sehr gern genutzt um Impulse weiter zu diskutieren oder spannende Leute näher kennenzulernen. Zu Beginn des Tages werden die Sessions vorgestellt, die Titel allein sind nicht immer selbsterklärend, mit der Erläuterung bei der Sessionplanung wird klar, worum es geht.
Es ist ein Barcamp-Phänomen, dass dies immer wie von selbst funktioniert. Es braucht dafür keine "Eisbrecher", keine Spielchen um mit Fremden ins Gespräch zu kommen. Da sich Leute zu einem Thema treffen, die sich dafür interessieren oder begeistern, hat es immer Gesprächsstoff.


Wenn es mal ein Thema gibt, unter dem man sich eigentlich etwas anderes vorgestellt hat, ist es in Ordnung auch währenddessen den Raum zu wechseln oder eine Pause zu machen. Bei einem Barcamp ist das kein Problem und soll auch vom Referenten nicht kritisch interpretiert werden.


Sessionboard Samstag #bcbs15
Und noch 2 weitere Tips: 

1. Eine Runde auszulassen, also eine Stunde Pause zu machen, tut manchmal gut. Mal um ein nettes Gespräch fortzuführen oder einfach auch um sich vor Informationsüberflutung zu schützen ;-) .

2. Wenn 2 oder mehr Themen gleichzeitig interessant sind, hilft manchmal Twitter weiter, dort werden oft Erkenntnisse aus der parallelen Session geteilt, manchmal findet man dort Slides, Fotos von Flipcharts, Buchempfehlungen etc. für das kommende Barcamp unter dem Hastag #bcbs17. Frag jemanden der bei der Session dabei war und mit etwas Glück schreibt sogar jemand in einem Blogartikel darüber.

Jetzt aber....  Das waren die Themen am Barcamp Bodensee 2015:
(Würd uns freuen wenn wir beim Sessionboard 2017 alle Namen mit drauf bekommen.)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen